André Desponds improvisiert live auf dem Flügel zu «Loving Vincent»

Ein aussergewöhnlicher Musiker trifft auf einen aussergewöhnlichen Film: André Desponds improvisiert am «kinoa22» live auf dem Flügel und kreiert so eine berührende musikalische Stimmung, die die Besucher in eine fremde Welt entführt. Der bekannte Schweizer Komponist und Pianist hat sich neben der klassischen Konzerttätigkeit auch als einer der besten Improvisatoren durch Stummfilmbegleitungen einen Namen gemacht. Für «kinoa» spielt er während der Filmvorstellung von «Loving Vincent». Es ist die erste vollständig gemalte Produktion – die Filmemacher arbeiteten dafür mit 65’000 Ölgemälde-Schnitten. «Loving Vincent» erzählt Teile aus dem Leben des Malers Van Gogh, aufgebaut als Kriminalfilm.

Die Symbiose aus Filmkunst, Malerei und Musikimprovisation macht den Abend zu einem einzigartigen Höhepunkt.